Äthiopien, Meki

Meki Catholic Secretariat

Du engagierst dich gerne sozial und möchtest deine Begeisterung und dein Wissen weitergeben? Du möchtest kreativ mit Kindern arbeiten oder in Landwirtschaft und Technik? Dann bist du hier genau richtig!

Äthiopien ist ein faszinierendes Land voller Gegensätze: über 80 ethnische Gruppen und ebenso viele Sprachen, über 4.500 m hohe Berge und Absenkungen unter dem Meeresspiegel. Armut, Nahrungsmittelknappheit, häufige Überschwemmungen. Viele Menschen können nicht lesen oder schreiben, sind nicht in die moderne Ökonomie eingebunden und haben nur unzureichenden Zugang zu medizinischer Versorgung.

Meki liegt ca. 130 km südöstlich von Addis Abeba. Mit den Partnern vor Ort wird über 43.000 Kindern und Jugendlichen der Zugang zu Schule und Ausbildung ermöglicht. Die Aufgaben der Freiwilligen sind vielfältig und reichen von der Mitarbeit in Kindergarten und Schule oder im Mädchenheim bis zur Mithilfe bei Projekten zur Bereitstellung von sauberem Trinkwasser oder im landwirtschaftlichen Bereich.

Einsatzstelle

Die Sozialorganisation Meki Catholic Secretariat hat den Schwerpunkt Bildung. So ist das Ziel vieler Projekte, Kindern und Jugendlichen Zugang zu Erziehung und Bildung zu verschaffen, um ihnen bessere Perspektiven für die Zukunft zu bieten.  
Um die Ernährungssicherheit zu unterstützen, gibt es auch Projekte im landwirtschaftlichen Bereich sowie im Bereich der Wasseraufbereitung und Entsorgung von Abwässern.

 

Meki Catholic Secretariat auf einen Blick
  • Kindergarten und Girls' Hostel (im Mädcheninternat leben 30 Mädchen zwischen 8 und 18)
  • Projekte im Bereich Landwirtschaft, Technik, Kommunikation/Grafik, Schule, Jugendarbeit 

 

 

Fact-Box

Ort:

Meki, Äthiopien

Dauer:

6 Monate

Plätze:

max. 5

Kernaufgaben:
  • Mitarbeit in Kindergarten und Schule (zB Englischunterricht)
  • Mitarbeit im Mädchenheim (Lernunterstützung, Freizeitgestaltung)
  • Mithilfe bei Projekten zur Bereitstellung sauberen Trinkwassers und zur Entsorgung von Abwässern
  • Mitarbeit in landwirtschaftlichen Projekten 

Voraussetzung:

Nachweis fortgeschrittener Kenntnisse der englischen Sprache (B1 gemäß europ. Referenzrahmen für Sprachen), Bereitschaft, Amharisch zu lernen, pädagogische Ausbildung oder landwirtschaftliche Kenntnisse (je nach Einsatzbereich), Eigeninitiative, wert-schätzender Umgang mit dem Bischof und den dort wohnhaften Priestern (zB Besuch der heiligen Messe), Bereitschaft zu einem einfachen Leben, Alter: ab 18 Jahren

Für wen geeignet:

Alles was du wissen musst

  • Du bist bereit, dich auf die Lebensbedingungen und kulturellen Gegebenheiten in Äthiopien einzulassen. (ländliche Umgebung mit wenig Infrastruktur, Unterbringung erfolgt in eigens für die Freiwilligen gebauten Unterkünfte/Selbstverpflegung)
  • Du sprichst fortgeschrittenes Englisch – mindestens Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen CEFR (Empfehlung: zusätzlich Besuch eines Amharisch-Sprachkurses vor der Ausreise)
  • Du hast idealerweise Erfahrungen / Ausbildung in einem der folgenden Bereiche: Pädagoginnen, Fachkräfte aus dem technischen oder landwirtschaftlichen Bereich, ExpertInnen für Kommunikation und Grafik, offene Jugendarbeit, administrative Tätigkeiten, andere Fachkräfte auf Anfrage


Dein Einsatz ist wertvoll! Weil du mehr bewegen kannst, als du denkst. Erfahre alles zu unseren Leistungen.

  • Mitarbeit in Kindergarten und Schule (zB Englischunterricht)
  • Mitarbeit im Mädchenheim (Lernunterstützung, Freizeitgestaltung wie Bastelarbeiten, Malen, Spielen)
  • Mithilfe bei Projekten zur Bereitstellung sauberen Trinkwassers und zur Entsorgung von Abwässern
  • Mitarbeit in landwirtschaftlichen Projekten 

Als behördlich anerkannter Träger nach dem Freiwilligengesetz können wir deinen Einsatz großzügig finanziell unterstützen. Du bezahlst einen pauschalen Selbstbehalt je nach Programm und Einsatzdauer. Je länger dein Einsatz dauert, desto günstiger wird der Selbstbehalt.  Darüber hinaus übernehmen wir die erforderlichen Kosten – wie Anreise, Abreise, Versicherungen oder Unterkunft und Verpflegung vor Ort. Unter Berücksichtigung der Kaufkraft im Einsatzland beträgt das monatliche Taschengeld derzeit 45,00 Euro.