Freiwilliger mit Einheimischen vor einem Haus in Ngaoubela, Kamerun

Kamerun, Ngaoubela

Hôpital Protestant

Du bist medizinisch interessiert und kümmerst dich gerne um andere Menschen und Patienten? Du weißt, wie man kranken Kindern ein Lächeln auf die Lippen zaubert? Dann bist du im Hôpital Protestant in Ngaoubela in Afrika genau richtig!

Wenn eine Person in Österreich krank ist oder einen Arzt benötigt, fährt sie einfach in die nächstgelegene Praxis oder ein Krankenhaus. Doch in Afrika sind ärztliche Einrichtungen oft viel zu weit weg, schlecht ausgestattet und haben einen Mangel an ausgebildeten Personal. Mit deinem Einsatz kannst du Menschen vor Ort helfen und nachhaltig etwas verändern!

Einsatzstelle

Bei dem Spital in Ngaoubela handelt es sich um ein Krankenhaus unter einfachsten Bedingungen. Viele der PatientInnen kommen von weit her und nach der langen Reise ist ihr Zustand meist schlecht bis kritisch. Das Spital ist oft ihre letzte Chance – eine reibungslose Zusammenarbeit ist darum umso wichtiger. Es handelt sich um ein Spital mit 110 Betten mit Ambulanzbetrieb.
Mittlerweile besitzt das Spital dank großzügiger Unterstützung einen funktionierenden Brunnen und hat Zugang zu qualitativ gutem Trinkwasser. Auch die Inbetriebnahme des Notstromaggregates und eines neuen Operationsraumes waren Schritte in die richtige Richtung. Da das allgemeine Stromnetz leider sehr oft ausfällt oder abgeschaltet wird, kann ein Stromaggregat in Notsituationen Leben retten.

Hôpital Protestant auf einen Blick

  • Spital mit 110 Betten und zusätzlichen Ambulanzbetrieb
  • Brunnen mit Trinkwasserzugang und Notstromaggregat vorhanden
  • Beiträge zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung des Landes durch Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit der Bevölkerung
  • Qualifizierung von Jugendlichen und Erwachsenen zur Förderung der Gesundheit der Bevölkerung
  • Verbesserung der Verwaltungseinrichtungen

Fact-Box

Ort:

Ngaoubela, Kamerun

Dauer:

12 Monate

Plätze:

4

Kernaufgabe:

Patientenbetreuung, Ausbau der sanitären Anlagen, Durchführung von Weiterbildungskursen

Voraussetzung:

fortgeschrittene Kenntnisse der französischen Sprache, bestenfalls eine Vorbildung in einem medizinischen oder handwerklichen Bereich

Für wen geeignet:
  • Die Kinder freuen sich immer über ein neues Gesicht in ihrem Dorf

    Die Kinder freuen sich immer über ein neues Gesicht in ihrem Dorf

  • Eine reibungslose Zusammenarbeit ist sehr wichtig

    Eine reibungslose Zusammenarbeit ist sehr wichtig

  • Mithilfe bei der Erweiterung des Spitals

    Mithilfe bei der Erweiterung des Spitals

  • Die Betreuung der Kinder spielt auch eine große Rolle

    Die Betreuung der Kinder spielt auch eine große Rolle

  • Gruppenfoto mit Kindern
  • Freiwilliger verteilt Impfungen
  • Arbeiter bauen ein Gebäude
  • Gruppenfoto mit SchülerInnen

Alles was du wissen musst

    • Du bist bereit, dich auf die Lebensbedingungen und kulturellen Gegebenheiten in Kamerun einzulassen und diese zu respektieren
    • Du sprichst Französisch – mindestens Niveau A2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen CEFR – oder  bist bereit, es im Vorfeld zu lernen
    • Du kannst liebevoll mit kranken Kindern und Erwachsenen umgehen
    • Du bist im Besitz eines internationalen Führerscheins
    • Du führst vor deinem Reiseantritt ein Vorgespräch mit einer Kontaktperson in Österreich
    • Bevorzugt werden medizinische Berufsausbildungen, holzverarbeitende Berufe, Maurer, Elektriker und Schlosser

    Dein Einsatz ist wertvoll! Weil du mehr bewegen kannst, als du denkst. Erfahre alles zu unseren Leistungen.

      • Mitarbeit im Spital und in Außenstationen bei Patientenbetreuung, präventivmedizinischen Maßnahmen und Weiterbildung des Personals
      • Mitarbeit bei Errichtung, Ausbau und Ausstattung der sanitären Einrichtungen des Spitals
      • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Weiterbildungskursen (Gesundheit, Handwerk)
      • Vermittlung von Kenntnissen im Verwaltungsbereich

      Als behördlich anerkannter Träger nach dem Freiwilligengesetz können wir deinen Einsatz großzügig finanziell unterstützen. Du bezahlst einen pauschalen Selbstbehalt je nach Programm und Einsatzdauer. Je länger dein Einsatz dauert, desto günstiger wird der Selbstbehalt.  Darüber hinaus übernehmen wir die erforderlichen Kosten – wie Anreise, Abreise, Versicherungen oder Unterkunft und Verpflegung vor Ort. Unter Berücksichtigung der Kaufkraft im Einsatzland beträgt das monatliche Taschengeld derzeit 45,00 Euro.