Kinder einer Klasse werden zu einem Foto gebeten

Kambodscha, Tani

Children's Village

Leben und Helfen inmitten eines UNESCO-Weltkulturerbes. Das erwartet dich im Children’s Village Tani.

Fünf Wohnhäuser bieten verarmten und hilflosen Kindern ein liebevolles Zuhause. Du kannst als BetreuerIn einen wichtigen Beitrag zur Wohlfühlatmosphäre des Kinderheims leisten. Die Kinder im Children’s Village Kambodscha haben in ihren jungen Jahren schon viel erlebt. Sie sollen durch das Projekt Tani wieder Kind sein können. Beim Auslandseinsatz im Kinderdorf kannst du zeigen, wie vielseitig du bist: Englischunterricht, Freizeitgestaltung und auch Wartungsarbeiten gehören zu deinen Aufgaben.

 

Einsatzstelle

Der Verein „Tani – Perspektiven für Kinder in Kambodscha“ und das zugehörige Kinderdorf wurde
2008 von zwei Vorarlberger Ehepaaren gegründet. Mittlerweile leben vierzig Kinder im Alter von
drei bis siebzehn Jahren wie eine große Familie zusammen. Gründe für die Aufnahme im Kinderdorf
sind oft Krankheiten der Eltern. Diese leiden etwa an Aids oder Malaria, wodurch viele
Kinder in unterbezahlten Jobs arbeiten, statt eine Schule zu besuchen. Im Kinderdorf Tani bekommen diese Kinder eine neue Chance auf Bildung, Freizeit und ein geregeltes Leben.

Das Children's Village auf einen Blick
  • Über vierzig Kinder leben im Kinderdorf Tani
  • Schulunterricht von Montag bis Samstag

Fact-Box

Ort:

Tani, Kambodscha

Dauer:

12 Monate

Plätze:

2

Kernaufgabe:

Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Children's Village

Voraussetzung:
  • Mindestalter zwanzig Jahre
  • Erfahrung in pädagogischen oder sozialen Berufen
  • handwerkliches Geschick
Für wen geeignet:
  • Die traditionelle Arbeit wird den Kindern hier weiter weitervererbt

    Die traditionelle Arbeit wird den Kindern hier weiter weitervererbt

  • Für jeden ist etwas interessantes im Unterricht dabei

    Für jeden ist etwas interessantes im Unterricht dabei

  • Ausflüge durch die Landschaft von Kambodscha werden auch des öfteren geplant

    Ausflüge durch die Landschaft von Kambodscha werden auch des öfteren geplant

  • Die Kinder freuen sich immer wieder auf begeisterte und hilfsbereite Freiwillige

    Die Kinder freuen sich immer wieder auf begeisterte und hilfsbereite Freiwillige

  • Menschen und ein Webstuhl
  • Kinder in der Schule
  • Gruppenfoto von Kinder und Betreuer
  • Gruppenfoto von Kinder in Schuluniform

Alles was du wissen musst

  • Andere Kulturen begeistern dich
  • Du bist bereit, dich auf die Lebensbedingungen in Kambodscha einzulassen
  • Du sprichst fortgeschrittenes Englisch – mindestens Niveau B1  des europäischen Referenzrahmens für Sprachen CEFR – oder du bist bereit, es im Vorfeld zu lernen
  • Bereitschaft, vor Antritt des Freiwilligeneinsatz etwa zweiwöchige Zusatzausbildungen zu absolvieren
  • Ein liebevoller Umgang mit Kindern ist für dich selbstverständlich
  • Du bist mindestens 20 Jahre alt
  • Du hast idealerweise bereits Vorerfahrungen in einem sozialen oder pädagogischen Bereich und bist handwerklich geschickt

Dein Einsatz ist wertvoll! Weil du mehr bewegen kannst, als du denkst. Erfahre alles zu unseren Leistungen.

      • Erstellen von Lehrmaterial und Unterricht (vorrangig in den Sprachen Englisch und Deutsch)
      • Freizeitaktivitäten mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zur Ergänzung therapeutischer Maßnahmen (Singen, Spielen, Malen)
      • Unterweisung der Kinder bei der persönlichen Hygiene
      • Unterstützung des Einsatzleiters bei administrativen Aufgaben, Mitarbeit im Berichtswesen, Betreuung der Website, Übersetzungen (Deutsch-Englisch)
      • Unterstützung des Personals bei der Instandhaltung der Gebäude und Anlagen, bei Obst-, Reis- und Gemüse-Anbau, sowie bei Hygiene und grundlegender Gesundheitsvorsorge


      Als behördlich anerkannter Träger nach dem Freiwilligengesetz können wir deinen Einsatz großzügig finanziell unterstützen. Du bezahlst einen pauschalen Selbstbehalt je nach Programm und Einsatzdauer. Je länger dein Einsatz dauert, desto günstiger wird der Selbstbehalt.  Darüber hinaus übernehmen wir die erforderlichen Kosten – wie Anreise, Abreise, Versicherungen oder Unterkunft und Verpflegung vor Ort. Unter Berücksichtigung der Kaufkraft im Einsatzland beträgt das monatliche Taschengeld derzeit 45,00 Euro.