Uganda, Kampala

Nsambya Babies Home

Du hilfst gerne bei der Betreuung von Babys und Kleinkindern? Du hast Freude dabei, mit den Kleinsten zu spielen und ihnen etwas beizubringen? Dann ist das Projekt in Kampala genau richtig für dich!

In diesem Projekt gilt die ganze Aufmerksamkeit den Babys und Kleinkindern! Deine Arbeit besteht bei der Mithilfe der Grundversorgung der Kinder: Baden, Anziehen, Essen ausgeben sowie das Spielen und die Frühförderung der Kinder. Durch deine Anwesenheit kannst du den Alltag  der Kinder erhellen und so einen wertvollen Beitrag leisten.

Das "Babies Home" befindet sich im Stadtteil Nsambya in Kampala, der Hauptstadt Ugandas. In der Einrichtung, die seit nunmehr 50 Jahren besteht, kümmern sich Ordensschwestern um verwaiste oder verwahrloste Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Die Gründe, warum sie hierher kamen sind unterschiedlich: Manche wurden ausgesetzt, andere verloren ihre Eltern oder können aus anderen Gründen nicht mit ihnen leben.

Das Babies Home auf einen Blick

  • Verwaiste Kinder werden aufgenommen und medizinisch versorgt
  • Im angeschlossenen Kindergarten werden die Kinder pädagogisch betreut
  • Das Babies Home bietet den Kindern ein neues Zuhause in einer geschützten und geborgenen Atmosphäre

Fact-Box

Uganda, Kampala

Einsatzdauer: 6 bis 12 Monate

Plätze: 4

Betreuung von Kindern und Jugendlichen, Unterstützung im Kindergarten

Für wen geeignet:
  • Offenheit für Kultur und Bedingungen vor Ort
  • Englisch Sprachniveau A2
  • soziale Reife, Akzeptanz der Regeln, Respektvoller Umgang
Bilder von unseren Freiwilligen in Kampala

Die Grundversorgung ist ein wichtiger Punkt bei der Arbeit im Babies Home

Die Kinder freuen sich über jeden, der mit ihnen Zeit verbringt

Die Kinder begeistern sich für jede Unterhaltung

Der Unterricht ist ein wichtiger Bestandteil des Projektes

Alles was du wissen musst

  • Andere Kulturen begeistern dich
  • Du bist bereit dich auf die Lebensbedingungen und kulturellen Gegebenheiten in Uganda einzulassen und diese zu respektieren
  • Du sprichst fortgeschrittenes Englisch – mindestens Niveau A2 des europäischen Referenzrahmens für Sprachen CEFR – oder bist bereit, es im Vorfeld zu lernen
  • Du bist bereit, vor Antritt des Freiwilligeneinsatzes Zusatzausbildungen (ca. 2 Wochen) und bei Bedarf Sprachkurse zu absolvieren
  • Du verfügst über eine christliche Motivation für die Hilfe zur Selbsthilfe  
  • Du bist bereit, in einer Gemeinschaft zu leben und verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen
  • Du bist teamfähig, verantwortungsvoll und flexibel
  • Du hast idealerweise bereits Erfahrungen mit Kinder- und Jugendgruppen, in Sozialberufen (Lehramt, Kindergartenpädagogik, Sozialarbeit) und in der Landwirtschaft und verfügst über Wissen in den Bereichen EDV und Büroorganisation

Dein Einsatz ist wertvoll! Weil du mehr bewegen kannst, als du denkst. Erfahre alles zu unseren Leistungen.

  • Begleitung und Durchführung von Entwicklungsprojekten auf allen Ebenen sowie die dazu gehörende Weiterbildung
  • Mitarbeit im Gesundheitszentrum z.B. bei Vorsorgeprogrammen oder bei der Ernährungsrehabilitation von Müttern und Kindern
  • Betreuung und Weiterbildung von Kindern und Jugendlichen (Kindergarten bis Matura)
  • Mitarbeit auf einem Bauernhof zur Unterstützung der Ernährungssicherheit

Als behördlich anerkannter Träger nach dem Freiwilligengesetz können wir deinen Einsatz großzügig finanziell unterstützen. Du bezahlst einen pauschalen Selbstbehalt je nach Programm und Einsatzdauer. Je länger dein Einsatz dauert, desto günstiger wird der Selbstbehalt.  Darüber hinaus übernehmen wir die erforderlichen Kosten – wie Anreise, Abreise, Versicherungen oder Unterkunft und Verpflegung vor Ort. Unter Berücksichtigung der Kaufkraft im Einsatzland beträgt das monatliche Taschengeld derzeit 45,00 Euro.

Ich hatte im Laufe meines Freiwilligeneinsatzes die Chance, enorm viel von Uganda zu sehen und zu entdecken.

Clara,
Freiwilligeneinsatz 2017

Theresa Sacher BA MA

Länderreferentin Naher Osten und Osteuropa, Kinderprojekte Kenia